Mundpflege

thieves SerieMundpflege

Es ist heute allgemein bekannt, dass der „schmutzigste“ Ort des Körpers nicht etwa der Darm, sondern der Mund ist. Die Zunge strotzt buchstäblich vor pathogenen Mikroorganismen. Laut Dr. John Richter (Gründer des Richter Center for the Diagnosis and Treatment of Breath Disorders) leben mehr Bakterien pro Quadratzentimeter (auf der Zunge) als auf irgendeinem anderen Körperteil. Das Problem ist, dass die wenigsten Menschen mit der Zahnbürste ausreichend gründlich die Bakterien entfernen. Selbst wenn die Zunge sorgfältig gebürstet wird, bleiben viele Bakterien übrig und vermehren sich sehr schnell wieder. Bei der jährlichen Sitzung des American College of Cardiology im Jahre 2001 wurden die Forscher von einer neuen Studie überrascht. Sie zeigte, dass Gingivitis mit Herzerkrankungen zusammenhängt. „Das ist ein verlässlicher Beweis, der folgern lässt, dass Läsionen im Mund, besonders bei Periodontopathien, bei bestimmten Patienten das Risiko für kardiovaskuläre Krankheiten und Schlaganfälle erhöhen“ sagt Dr. med Louis F. Rose von der Universität von Pennsylvania. Der Krankheitserreger Porphyromonas gingivalis, der im Mund Zahnfleischerkrankungen hervorruft, führt auch zu einer Entzündung entlang der Arterien und zu Arterienschäden, was zu Herz- und Kreislauferkrankungen führt.

Viele Zahnpasten beugen Karies vor, indem sie den Zahnschmelz mit Fluoriden härten oder aggressive Salze verwenden, um Mikroorganismen mechanisch von Zähnen und Zahnfleisch wegzuschrubben. Das Problem hierbei ist, dass Putzen alleine die Bak­terien, Pilze und Viren im Mund nicht ausreichend entfernt. Solche Mikroorganismen verstecken sich besonders gerne zwischen den Zähnen und unter der Zunge. Mechanisches Putzen entfernt einiges an Plaque und Krankheitserregern, hinterlässt aber dennoch 40 bis 70% der Mikroorganismen unberührt zurück. Diese können sich später wieder neu vermehren. Mundhygiene kann enorm verbessert werden, indem bewährte und starke antiseptische Mittel der Zahnpasten-Grundsubstanz hinzugefügt werden, anstatt sich nur auf Fluoride und Putzen zu verlassen.

Essentielle Öle sind für Mundpflegeprodukte geradezu ideal, da sie sowohl antiseptisch als auch nicht-toxisch sind, eine Kombination die sehr, sehr selten vorkommt. Dr. med. Jean Valnet, der selber jahrzehntelange Erfahrung hat mit ätherischen Ölen, sagte: „Essentielle Öle sind als Antisepsis so wertvoll, da sie gegen mikrobielle Keime aggressiv wirken und auf das andere Gewebe eine freundliche Wirkung haben.“

Die Mundpflegeprodukte von Young Living beinhalten therapeutisch hochwertige, ätherische essentielle Öle als Kernstück. Diese Öle sind unter anderem Pfefferminze, Wintergrün, Eukalyptus, Thymian und eine der essentiellen Ölemischungen “Thieves”.

Dentarome Ultra Zahnpasta

 
Thieves Dentarome Zahnpasteist eine hochwirksame Formel aus 100% natürlichen Inhaltsstoffen zur sanften Reinigung der Zähne und zur Erfrischung des Atems mit der wirkungsvollen Kraft reiner,  hochwertiger Öle für frischen Atem. Es sind besonders viele essentielle Öle enthalten. Das besondere an dieser Zahnpasta ist, dass sie mittels eines zweiteiligen Systems wirkt: weiß machende Enzyme, die gegen Flecken wirken und die therapeutisch hochwirksame essentielle Ölmischung Thieves, eine sanfte Reinigungsformel aus kleinsten Partikeln – ausschließlich essbare Inhaltsstoffe. Die patentierte Liposomen-Technik verwendet nur Lecithin, emulgiert und schützt essentielle Öle vor Oxidation, bindet essentielle Öle an die Schleimmembran im Mund und sorgt damit für einen unschlagbaren, atemerfrischenden Geruch und Mundhygiene.

Thieves Fresh Essence Mouthwash Plus

Thieves Mundwasserenthält eine spezielle Formel aus ätherischen Ölen für einen unglaublich frischen Atem. Die einzigartige Liposomen-Technologie (mit Lecithin aus der Sojapflanze) bindet die ätherischen Öle an die Mundschleimhäute und bietet somit länger anhaltende Wirkung für Zähne und Zahnfleisch. Die Hauptbestandteile von diesem Mundwasser sind Liposomen. Sie steuern die Lösungskapazität. Sie heften an Zahnschmelz oder Mundschleimhaut an. Die zwei großen Vorteile, die sich hieraus ergeben, sind kontrollierte Freisetzung aktiver Inhaltsstoffe und der Schutz der Inhaltsstoffe. Der kontrollierende Aspekt der Liposomen-Technologie wird durch die Verwendung eines patentierten „Liposom-Verankerungs-Systems“ erweitert. Liposomen, die am Zahnschmelz anheften, können die Gesundheit der Zähne deshalb verbessern, da sie aktive Inhaltsstoffe beinhalten, die der Plaquebildung entgegenwirken, Zahn­fleisch­schwund behandeln und vor Karies schützen. Die Fähigkeit dieser dentalen Liposomen besteht darin, die therapeutischen Stoffe langsam freizusetzen. Das liposomale System, das an der Schleimhaut anhaftet, wurde speziell dafür entwickelt, dass die guten chemischen Inhaltsstoffe schön langsam in die Mund- und Nasenschleimhaut diffundieren können.

Fresh Essence Mouthwash Plus besteht aus entmineralisiertem Wasser, Mund­wasser­liposomen-Konzentrat und den essentiellen Ölen von Pfefferminze, Thieves, grüner Minze und Vetiver. Weiter enthält es Melissenblütenwasser und Pfeffer­minz­blüten­wasser. Es wird die patentierte Liposomen-Technologie (mit Lecithin und Soja) verwendet. Somit bleiben die essentiellen Öle länger im Mund und üben ihre keimtötende und erfrischende Wirkung über eine längere Zeitspanne hinweg aus.

Enthaltene essentielle Öle sind Thymian, Eukalyptus, Wintergrün, Pfefferminze, Manuka, Thieves

 

Zahnseide

Thieves Zahnseide 1

ist getränkt mit der ätherischen Ölmischung Thieves® und ätherischem Pfefferminzöl.